EIN HAUS
MIT
TRADITION

HOF BERNARD -
SEIT 1885

Nunmehr über 125 Jahre sind wir in Päse fest verwurzelt. Geschichtlich überliefert wurde unser nach alt-niedersächsischem Stil erbautes Fachwerkhaus erstmals im Jahre 1626 durch Aufzeichnungen aus dem 30–Jährigen Krieg. Seit Jahrhunderten ist unsere Familie der Landwirtschaft verpflichtet. Aufgrund der vielfachen töchterlichen Erbfolge änderte sich der Familienname häufig. So auch in der letzten Hofübergabe, in der ein Franzose namens Philippe Bernard, sich in den Hof einheiratete. Und so wurde der „Hof Reinhard“ in „Hof Bernard“ umbenannt. Nun leitet der Sohn Nico (Nicolas) den Hof gemeinsam mit seiner Mutter Anita Bernard.

GOLDDORF PÄSE
Das Dorf Päse ist ein idyllisches fleckschen Erde mit rund 500 Einwohnern mitten im Herzen Niedersachens. Trotzdem ist viel los in diesem Dörfchen. Traditionen sind wichtig. Es gibt viele Vereine und den großen, bekannten Reiterhof Sandbrink. Päse erhielt 2001 beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ eine Goldmedaille. Im Jahr 2002 war Päse deutscher Preisträger beim Europa-Wettbewerb Entente Florale in der Kategorie Dorf. Päse ist nicht nur zum alljährlichen Dorfflohmarkt eine Reise wert.